Deutsche Talente und die Nationalmannschaft

Die Sportschau hat vor einer Woche einen interessanten Artikel über deutsche Talente und den Vergleich mit anderen Nationen veröffentlicht. Nachzulesen ist dieser hier.
Auch wir haben bereits über diese Missstände gesprochen. So langsam scheinen sie, trotz solcher Erfolge, wie der Europameisterschaft der U21, die das Problem zu überdecken drohen, in der breiten Öffentlichkeit anzukommen.

Oliver Bierhoff sagte dazu:

Und in der Tat, ist das eine sehr besorgniserregende Statistik. Doch interessant wird es, wenn man sich ansieht, was Frank Hellmann im Sportschau Artikel als Gründe benennt. Denn endlich mal wird es schonungslos erkannt: „Und die [Qualität] reicht bei den jungen Spielern bis auf ganz, ganz wenige Ausnahmen längst nicht mehr für die Weltspitze aus.“

Genau das ist es, was wir schon seit Jahren sagen. Unsere Ausbildung ist einfach zu schlecht. Mehr als ein paar Zufallstreffer (Wirtz oder Havertz) kommt dabei nicht heraus. Wenn sich das ändern soll, muss sich schnell etwas tun und die Jugendausbildung auf schnellstem Wege neu gedacht werden. Unser Michi bringt das wohl größte Problem, und das zieht sich durch den Breiten- sowie den Leistungssport, anschaulich auf den Punkt:

Ein Gedanke zu „Deutsche Talente und die Nationalmannschaft

  1. Matthias

    Eigentlich ist es ganz einfach…..Trainer NLZ Sicherheit geben und gut bezahlen….die besten Trainer in die jungen Jahrgänge….weniger Selektion….und vor allem nicht die Qualität der Spieler anhand der Ergebnisse des Teams messen, sondern anhand der individuellen Entwicklung…..selbst die Kreisauswahlen machen Vergleichsspiele, die sehr wichtig sind…..warum bilden die eigentlich nicht nur aus zB Technik und Kreativität??

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.