#einfachbesserfussballspielen | Toni Kroos, die Nationalmannschaft und unsere Spielphilosophie

In unserem wöchentlichen Podcast #einfachbesserfussballspielen sprechen Michi und Jojo über den Umgang mit Toni Kroos nach der EM und das Abschneiden unserer Mannschaft. Zum Abschluss erläutern sie noch anhand eines Beispiels unsere Spielphilosophie in der MFS.

Eine gute Fußballzeit

Michael Schuppke

Ein Gedanke zu „#einfachbesserfussballspielen | Toni Kroos, die Nationalmannschaft und unsere Spielphilosophie

  1. Lothar Jahn

    Hallo Michi und Jojo, ich höre Euch ja gerne zu und in vielen Dingen bin ich Eurer Meinung. Ich bin auch für das Rotationsprinzip im Kinderfußball. Ich trainiere einen 2013er Jahrgang. Mein Verein der FC Hennef 05, ist ein Zwischending zwischen NLZ und Breitensport. ich sehe die Position alle 10 Min im Spiel zu wechseln für die Kinder nicht unbedingt so förderlich da sie sich auch im Spiel wohl fühlen müssen. Im Training da ist das anders, da ist der Druck nicht da, da wechsele ich bei den Spielen alle 5 Min den Torwart und auch die Positionen. Im 7:7 was wir hier in der Meisterschaft spielen sieht das allerdings anders aus. Ich wechsele dann auch bei Halbzeit den Torwart und bei Einwechslungen der 4 Spieler unser Kader hat 11 Spieler, dann auch mal die Positionen untereinander. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass eine behutsame Herangehensweise das implizierte Lernen fördert. Der Spieler der normal vorne rechts spielt und jetzt mal hinten rechts spielt lernt die Position rechts vorne ganz anders zu verstehen. Er wird feststellen, dass der vor ihm spielende vielleicht weiter außen stehen muss um nicht zu Deckungsschatten stehen und wird diese Erfahrung dann wenn er wieder vorne spielt in sein Spiel mit aufnehmen. ich denke schon dass es wichtig ist für die fußballerische Entwicklung, dass Kinder auf mehreren Positionen ausgebildet werden. Doch es gibt auch einen Wohlfühleffekt für jeden Spieler den man nicht außer acht lassen darf. Wenn Kinder im 7:7 wissen, dass sie alle 10 Min die Position wechseln müssen, werden manche damit klarkommen aber viele auch schon unter Stress stehen, weil ihnen vielleicht die Schnelligkeit oder auch das körperliche fehlt. Im Funinio oder 4+1 ist das kein Problem, da sind die Wege kurz aber beim 7:7 was auch die NLZ immer noch gerne neben anderen Spielform bevorzugen. Wir spielen öfters gegen Leistungsvereine, immer am Anfang Funinio und 4+1. Aber dann auch nochmal 2×20 Min. 7:7. Diese Spielform ist immer noch die den höchsten Stellenwert hat habe ich festgestellt und wo das Ergebnis dann auch beachtet wird. Die anderen Spielformen haben nicht diesen Stellenwert und auch das Ergebnis wird kaum beachtet. Man sieht es tun sich viele noch schwer damit das als Fußball zu akzeptieren. Bei Funinio gehen die Eltern Kaffee trinken aber beim 7:7 sind alle wieder vor Ort. Die Kinder spielen gerne Funinio und auch 4+1 aber ohne das 7:7 anschließend wäre das auch kein richtiger Fußballtag.
    Bei aller Rotation auch ein Toni Kross wäre mit Sicherheit nicht glücklich wenn er alle 10 Min die Position wechseln müsste. Kinder haben auch ihre Anlagen, die sie besser oder schlechter einbringen können. Es gibt auch bei den Kindern den Typ Goretzka, der kein Problem hat alles zu spielen. Aber auch den Toni Kross, der nur in bestimmten Positionen seine Fähigkeiten einbringen kann. ich habe selbst einen Sohn, der wie Toni Kross als sog. Spielmacher auch in der Oberliga gespielt hat. Bei dem einen Trainer, der nur 6er haben wollte die gegen den Ball arbeiten, war er Kreisklasse, beim anderen Trainer der ihn als Spielmacher sah und der seine genauen Pässe ob mit rechts oder links über 50m und seine Standards schätzten hat er den Unterschied im Spiel ausgemacht. Ich denke ein Trainer muss die Fähigkeiten seiner Spieler erkennen und auch behutsam damit umgehen.
    Aber ihr macht eine tolle Arbeit und ich habe schon vieles von der MFS übernommen, macht weiter so.
    Viele Grüße Lothar

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.