Hallentraining – Nur ein bisschen Kicken?

Teilen: Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterShare on Google+Print this page

Die Hallensaison beginnt mal wieder. Das heißt für viele Mannschaften: nur noch einmal die Woche Training, in Mini-Hallen, vielleicht sogar ohne richtige Tore. Viele Trainer ziehen daraus dann den Schluss „Anständiges Training ist so eh nicht möglich“ und lassen ihre Jungs einfach eine Stunde kicken. Wir halten das für einen großen Fehler und fatal im Hinblick auf die Ausbildung der Kinder.

Je nach Witterung und Platzgegebenheiten geht die Hallensaison für die einzelnen Mannschaften von November bis Februar/März. D.h. weit mehr als ein Drittel (bei manchen fast die Hälfte) ihrer fußballerischen Ausbildung findet in dieser Zeit statt. Diese deshalb einfach mit „ein bisschen kicken“ zu verschwenden halten wir für einen fatalen Fehler. Dennoch ist es richtig, dass die allermeisten Trainer erschwerten Bedingungen gegenüber stehen. Klar, einmal die Woche Training ist nicht optimal, aber gerade dann muss die wenige Zeit, die man hat, effektiv genutzt werden.

Wie das geht, zeigen wir euch in diesem Video:

Optimale Struktur für das Hallentraining

Außerdem gibt es noch weitere Möglichkeiten, die Hallensaison sinnvoll zu nutzen. Wenn euer Verein z.B. einen Kunstrasen besitzt, trainiert so oft es das Wetter zulässt draußen. Bei den heutigen, milden Wintern sollte es so möglich sein fast den ganzen Winter mindestens zwei Mal die Woche zu trainieren. Außerdem könnt ihr schauen, ob euer Verein über einen Gymnastikraum verfügt. Dort könnt ihr euch mit den Jungs (und das geht schon ab der E-Jugend) für eine Stunde treffen und ein Koordinations- und Stabilisationstraining durchführen. Übungen dazu findet ihr auch bei uns im Portal. Zum Abschluss könnt ihr dann noch eine 1vs1 Challenge mit einem Softball machen.

Und eine letzte Bitte: Spielt so wenig Hallenturniere wie möglich. Diese sind aus ausbildungstechnischer Sicht eine Katastrophe. Die Mannschaft ist 5-6 Stunden vor Ort und spielt vielleicht 50 Minuten, von denen dann jeder einzelne Spieler auf 30 Minuten Spielzeit kommt. Das heißt Aufwand und Ertrag stehen in keinster Weise im Verhältnis. Wir empfehlen: ladet euch 2 befreundete Mannschaften zu euch ein und organisiert euch für 2 Stunden eine Halle. Dort könnt ihr dann ein Mini-Turnier im Modus Jeder gegen Jeden spielen und die Jungs kommen in diesen 2 Stunden locker auf 90 Minuten Spielzeit. D.h. die Jungs spielen mehr und haben somit auch mehr Spaß. Und auch die Eltern werden es euch danken, wenn sie nicht das halbe Wochenende in einer stickigen Halle bei Wurstsemmeln und schlechtem Kaffee verbringen müssen… ;-)

 

Herzliche Grüße

Michael Schuppke

Gedanken zu “Hallentraining – Nur ein bisschen Kicken?

  1. Edson Arantes Piporente de la Paz

    Servus nach München,
    ich bin ein großes Fan eurer Seite und euren Ansätzen zum Kinder- und Jugendfußball. Beim Hallentraining kann ich Euch aber nicht zustimmen. Wir (aktuelle U16 auf Bezirksniveau) gehen seit Bambinizeiten im Winter in die Halle. Für die Jungs ist das einfach mal was anderes und es macht Bock einfach nur zu “zocken”. Ich mach mir da auch keinen großen Kopf um die Inhalte. Geht um Spaß und Teamgeist.
    Gleiches gilt für die Hallenturniere… klar, man bekommt wenig Spielzeiten und “ausbildungstechnisch” bringt es rein gar nichts. Aber den Tag mit der Mannschaft abhängen, vollen Einsatz am Würstchenstand bringen… macht auch Spaß. Und ganz ehrlich: Ein Pokal beim Hallenturnier.. gerade für die Kleinen klasse.
    Nebenbei …. ich hatte eines der tollsten (“Erfolgs”) Erlebnisse meiner Trainerkarriere bei einer Hallenverbandsmeisterschaft, bei der wir als absoluter “Underdog” -u.a. nach einem ewig dauernden 9-Meterschiessen gegen ein Verbandsligateam- bis ins Finale kamen. Ein absolutes Highlight von dem die Jungs heute noch erzählen….
    Grüße nach München

    Reply
    1. Michi Schuppke Autor

      Hallo,
      das ist alles auch richtig und gut so, was Sie sagen. Bitte uns nicht falsch verstehen: Wir gehen mit den Mannschaften natürlich auch in die Halle und natürlich lassen wir die Kids auch viel spielen. Es macht einfach verdammt viel Spaß! Wir sagen hier nur: Ein Training ist auch möglich und durch gute Organisation auch sinnvoll.
      Und: Wie gesagt, auch wir spielen Hallenturniere, weil es den Kindern Spaß macht und weil der Pokal auch richtig motivierend sein kann. Aber wir spielen halt nicht jede Woche Eines, sondern verringern die Teilnahme auf eine gewisse Mindestanzahl. Ansonsten haben wir eine eigene Idee, die wir demnächst hier als eigener Blogartikel vorstellen werden.
      Vielen Dank und viele Grüße
      Michael Schuppke

      Reply
  2. Michi Schuppke Autor

    HAllo Felix,

    ein guter Hinweis und wir haben dazu auch eine Lösung. Wir werden das noch diese Woche in einem eigenen Blog Artikel beantworten.
    Vielen Dank und viele Grüße

    Michael Schuppke

    Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>