Pressing U9 bis U11

Teilen: Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterShare on Google+Print this page

Letzte Woche habe ich an dieser Stelle zwei Pressingstrategien für die U12 und für die U13 vorgestellt. Einige Kunden haben mich danach gefragt, ob ich denn ein Pressing schon für das Kleinfeld im 7 gegen 7 empfehlen würde. Die Antwort darauf ist ein klares JA!

Allerdings noch nicht in der U8, denn hier sind die Kinder einfach zu sehr noch mit anderen Dingen beschäftigt und wären mit einer zusätzlichen Pressingstrategie überfordert. Ab der U9 kannst Du dann aber schon ein Pressing spielen lassen, egal ob Du mit einem oder zwei Stürmern spielst. Wichtig dabei ist, den Kindern das Pressing im Abschlussspiel zu vermitteln. D.h. das Spiel sollte schon mal von Dir unterbrochen werden, um den Kindern das richtige Anlaufen kurz zu demonstrieren. Aber bitte daraus keinen taktischen Vortrag machen und das Abschlussspiel dafür unnötig lange unterbrechen. Maximal 2 Minuten müssen dafür reichen. Danach sollen die Kinder wieder spielen dürfen und werden verbal immer wieder von außen durch Dich “erinnert”, dass es auch eine Möglichkeit des Pressings gibt. Vor dem Spiel am Wochenende kann man das Pressing auch nochmal kurz an der Taktiktafel erklären…oder, wie ein Trainerkollege es mir per Mail geschrieben hat, auch mal meine taktischen Animationen auf dem Tablet den Kindern zeigen. Er hat damit sehr gute Erfahrungen gemacht! Wichtig natürlich auch: es den Kindern immer wieder anbieten und GEDULD! Dann entsteht auch langsam aber sicher die nötige Automatisation.

Für den Bereich U9 bis U11 habe ich für Dich zwei Gratis-Animationen online gestellt:

Eine gute Fußballzeit!

Euer Faxe

Gedanken zu “Pressing U9 bis U11

  1. Ulu

    Hallo….samma seid Ihr denn alle verrückt? Mit 9-jährigen Pressing-Übungen veranstalten?!?!?
    9-jährige müssen spielen, sich mit dem Ball beschäftigen, 1gg1 – Situationen erlernen, dribbeln……und keine taktischen Kniffe erlernen, die der Mannschaft zum Sieg verhelfen. Übt doch am besten schon die 4er-Kette mit den Jungs, damit sie einen Wissensvorsprung haben. Dann wissen sie, wie man verschiebt, können aber keinen geraden Pass hinten raus spielen…….
    Wenig Vorgaben, spielen lassen, Zweikämpfe…..ganz wenig Taktik. Es sei denn, Euch ist es wichtig, Eurem Ego, Eurem Ruf…..dass die Mannschaft gewinnt und Ihr Euch damit vor Euren Freunden/Leuten brüsten könnt…..dann schickt Euren besten Spieler in den Sturm, sagt den anderen, dass sie den Ball immer nach vorne kloppen sollen und fertig. Und fühlt Euch geil.
    Oder denkt mal nach…..

    Reply
    1. Michi Schuppke

      Hallo,

      da haben Sie was mißverstanden.

      Wenn Sie unsere Beiträge und unser Videoportal MFSFussballtraining.TV kennen und verfolgen, dann wissen Sie, dass wir mehr als alle anderen Wert auf die technische Ausbildung der Kinder legen. Als das, was Sie anprangern (Besten Spieler in den Sturm etc.) verurteilen wir genauso wie Sie es tun. Dazu müssten Sie sich alle Beiträge durchlesen. Wir legen extrem Wert auf Technik Technik Tricks Tricks und Koordination in denen von Ihnen angesprochenen Altersklassen. Die Spieler sollen spielen und sich ausprobieren dürfen. Also wir sind mehr Ausbildungsinstitution als alle andere.

      Das heißt aber nicht, dass man mit E-Jugendlichen nicht schon mal ein Pressing ausprobieren darf. Irgendwie muss man ja verteidigen, um eben viel Ballbesitz zu haben, damit die Spieler dann in der Offensive alle Tricks und Techniken ausprobieren dürfen. Ich weiß nicht, wie Sie verteidigen, aber irgendeine einfache Strategie werden Sie wohl anwenden. Vielleicht spielen Sie Manndeckung oder stellen vorne zu? Wir lassen unsere Kinder halt ab und zu schon mal ein simples Pressing spielen und es funktioniert. Das Ziel ist dabei nicht, eine schnelle Balleroberung mit möglichst schnellem Abschluss zu erreichen. Sondern eine Balleroberung zu erreichen, um unser Ziel, Fußball zu SPIELEN zu erlangen.
      Das heißt aber nicht, dass wir das explizit trainieren. Ganz und gar nicht, das zeigen wir den Kindern mal in 3 Minuten auf der Tafel vor dem Spiel. “Lieber Stürmer, wenn der Abwehrspieler den Ball hat, dann greif den an. Aber lauf den nicht gerade an, sondern so im Bogen”…

      Das ist es auch schon. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass Sie Ihren Spielern hinsichtlich der Verteidigung nichts sagen werden. Das heißt aber nicht, dass wir das trainieren. Das hat dort im Training natürlich nix zu suchen.

      Liebe Grüße
      Michi

      Reply

Hinterlasse einen Kommentar zu Ulu Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>