Pressing in der U12/U13

Teilen: Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterShare on Google+Print this page

Schon junge Spieler sollten heute nicht nur wissen, dass es so etwas wie Pressing gibt, sondern vor Allem auch, wie es richtig gespielt wird. Und dass es einen Unterschied macht, ob das eigene Team mit einem oder zwei Stürmer spielt.Wenn ich mir heute ein Jugendspiel am Wochenende ansehe, dann fällt mir immer auf, dass ein Wort sehr häufig über den Platz gebrüllt wird, wenn der Gegner von hinten raus spielt: DRUCK! Und dann sehe ich, wie die Kinder relativ planlos den ballführenden Gegner angreifen und schnell wird ein Tratzballspiel daraus. Das liegt daran, dass eben keine Struktur dahinter zu erkennen ist. Der oder die Stürmer jagen wie wild geworden den Ball, den ein technisch solider Gegner mit ein bis zwei Kontakten relativ locker in den eigenen Reihen hält. Die restliche Mannschaft rückt nicht geschlossen nach, spielt das Pressing ohne kompakten Verbund, stellt mögliche Passwege des Gegners nicht zu und bereitet den schnellen Angriff bei einem möglichen Ballgewinn überhaupt nicht vor. Denn wo soll denn Ball hingespielt werden, wenn er dann tatsächlich erobert wird? Nach vorne? Aber wohin und zu wem? All dies sollte meiner Meinung nach geplant sein und ich habe vor Allem die Erfahrung gemacht, dass dies funktioniert. Auch wenn es in der D-Jugend natürlich viel Arbeit macht, es den Spielern immer und immer wieder zu erklären.

Ich möchte Dir für Dein Spiel am Wochenende zeigen, wie ein Pressing Deiner Mannschaft in der D-Jugend, also im 9 gegen 9, aussehen kann. Dies habe ich Dir in zwei taktischen GRATIS-Animationen veranschaulicht:

In diesem Sinne wünsche ich Dir und Deiner Mannschaft viel Erfolg beim Anlaufen des Gegners!

Ein erfolgreiches Spiel!

Dein Faxe

Gedanken zu “Pressing in der U12/U13

  1. Florian Fulland

    Hallo zusammen,
    ich bin selbst sportlicher Leiter in einem Nachwuchsleistungszentrum und ich kann einfach nur mit dem Kopf schütteln, wenn ich den Bericht über das Pressing in der U12/U13 lese!
    Genau diese Trainer, die so vorgehen, verhindern das Spieler in der U14/U15 einen sehr guten ersten Kontakt haben, eine sehr gute Vororientierubg haben, ein exaktes Passspiel haben und noch vieles mehr! Kinder in dem Alter können sehr gut verschiedene Pressingformen erlernen! Nur können sie das 2-3 Jahre später auch noch! Die erwähnten technischen Elemente müssen dann schon verinnerlicht sein, sonst ist es meist zu spät!
    Ich kann nur hoffen, dass alle Trainer, die das lesen, den Artikel reflektieren!
    Mit freundlichen Grüßen,
    Florian

    Reply
    1. Michi Schuppke

      Hallo Herr Fulland

      da scheint ein Missverständnis vorzuliegen. Denn dieser Bericht zeigt eine mögliche Option auf, Pressing in dieser Altersklasse spielen zu lassen, bevor sie planlos auf das Kommando DRUCK hin loslegen. Dies stellt aber kein Ausbildungsschwerpunkt dar! Das bitte nicht so auffassen, als dass wir nur noch Pressing spielen lassen. Wir legen in diesem Alter natürlich den größten Wert auf die technische und koordinative Ausbildung. Und natürlich liegt der Schwerpunkt im eigenen Spielaufbau und somit dem Spiel in eigenem Ballbesitz mit eigenen technischen Lösungen. Und NICHT auf Pressing und schneller Ball nach vorne und Torabschluss.
      Nur irgendwann hat eben der Gegner oder der gegnerische Torwart den Ball. Und dann muss man dies auch verteidigen. Und dann versuchen wir, unseren Kindern schon einen groben Plan mit auf den Weg zu geben. Das geschieht aber “nebenbei”. Das heißt, das wird vor dem Spiel kurz angesprochen und auch auf der Tafel gezeigt oder es wird mal im Abschlussspiel kurz aufgezeigt. Aber es wird nicht hauptsächlich trainiert! Sondern eben den Spielern mit auf den Weg gegeben. Wir finden, dass die Kids eben schon verstehen sollen, dass es planbar ist. Mehr wollten wir damit nicht sagen. Im Training wird natürlich Technik, Technik, Technik und Koordination und Dinge wie 1 gegen 1 trainiert. Wir veranstalten hier noch kein schachartiges Taktiktraining.
      Ich denke, wenn man unseren Blog ausführlich liest und verfolgt, wird man sehen, wo wir unsere Ausbildungsschwerpunkte in welchen Altersklassen haben.
      In diesem Sinne Ihnen viel Erfolg beim SC Paderbron.
      Viele Grüße
      Michi Schuppke

      Reply

Hinterlasse einen Kommentar zu Florian Fulland Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>